Showgeschäft

Pamela Anderson war bei der Premiere ihres Dokumentarfilms dabei

Der Fernsehstar Pamela Anderson marschierte anlässlich der Premiere ihres neuen Dokumentarfilms „Pamela, A Love Story“ über den roten Teppich in Los Angeles. Sie strahlte in einem engen roten Kleid, das ihre Figur betonte.

Nachdem viele Leute versucht hatten, ihre Geschichte zu erzählen – einschließlich der jüngsten Hulu-Serie „Pam und Tommy“, an der Anderson nicht mitwirken wollte –, beschloss sie, ihr Leben und ihre Karriere durch Archivmaterial und persönliche Tagebücher offenzulegen.

Der Dokumentarfilm „Pamela, A Love Story“ wurde von Ryan White inszeniert, der für Projekte wie „The Keepers“, „Ask Dr. Ruth“ und „Goodnight Oppy“.

Der Sohn der Schauspielerin, Brandon, fungiert als ausführender Produzent des Projekts, das in mehreren Teilen erscheint. Die erste Folge wird am Dienstag, dem 31. Januar, ausgestrahlt.

Pamela hat auch ein Erinnerungsbuch mit dem Titel „Dear Pamela“ veröffentlicht.