Ratschläge von Dermatologen

Hautpflege für Kinder

Hautpflege für Babys und Kinder

Nur weil es viele Baby-Hautpflegeprodukte auf dem Markt gibt, heißt das nicht, dass sie alle gut sind. Allerdings sollten Sie nicht alle Produkte ausprobieren, um herauszufinden, welches Produkt für die Haut Ihres Kindes am besten geeignet ist, da es in der Zwischenzeit die sehr empfindliche Haut Ihres Kindes schädigen kann.

Die Dermatologin Kristen Cook sagte gegenüber CNN, dass Eltern beim Kauf dieser Produkte Wert auf die Aufklärung über deren Inhalt legen sollten.

„Sie sollten nach Produkten suchen, die eine dicke, cremige Textur und keinen Duft haben“, sagte sie.
„Ich erinnere mich, dass ich, als ich zum ersten Mal Mutter wurde, jedes Mal, wenn ich Produkte zur Pflege der Haut meines Babys kaufte, ein Gefühl der Panik verspürte, weil ich Angst hatte, etwas zu kaufen, was ich nicht kaufen sollte“, sagte sie und fügte hinzu dass diese Einkäufe allein aufgrund der Textur der Creme unglaublich einfach sein können.

Sie kündigte aber auch an, dass das Label „parfümfrei“ bedeute, dass das Produkt keine zugesetzten Duftstoffe enthalte, damit es gut rieche.

„‚Parfümfrei‘ ist nicht dasselbe wie ‚aromatfrei‘“, sagte Cook.

Für Kinder ist es außerdem wichtig, auf Produkte zu achten, die möglichst wenige schädliche Chemikalien enthalten, die als „Parabene“ und „Phtalate“ bezeichnet werden, da diese Produkte schädlich sind. Es wird empfohlen, qualitativ hochwertige Produkte zu verwenden.

„Hautpflege muss nicht unbedingt sehr teuer sein“, sagt die Dermatologin Marisa Garshick und erklärt, dass es auf dem Markt Produkte mit hoher Qualität und gleichzeitig niedrigem Preis gebe.

Ihrer Meinung nach ist es wichtig, dass das Produkt die Hautbarriere schützt, keine schädlichen Chemikalien enthält und frei von Parfümen ist.

„Seifen oder Shampoos und Cremes, die Retinoide und Peelingsäuren enthalten, sollten nicht verwendet werden, da die Haut des Babys diese nicht benötigt“, sagte sie.

Die Dermatologin Jodi LoGerfo hat betont, dass Shampoos und Cremes für Mädchen keinen zu hohen pH-Wert haben sollten, da dies zu Juckreiz, dünner werdender Haut, Reizungen und Infektionen im Windelbereich führen kann.

„Die Inhaltsstoffe, die vermieden werden sollten, sind: Natriumlaurylsulfat (SLS), künstliche rote und gelbe Farbstoffe, die bekanntermaßen Allergien auslösen, und normalerweise Duftstoffe“, sagte sie und fügte hinzu, dass diese Chemikalien große Schäden an der Haut verursachen.