Lifestyle

Neun natürliche Möglichkeiten zur Haarpflege

Während Stylinggeräte und verschiedene chemische Produkte das Haar schädigen, gibt es einige natürliche Pflegemethoden, die keine Schäden verursachen.

Zuerst sollten Sie Ihre Haare mit einem sulfatfreien Shampoo waschen und dann mit der Spülung fortfahren.

Zweitens sollten die Haare mit kaltem Wasser gespült werden, da dies hilft, die Haarkutikula zu schließen und sie glänzender zu machen.

Im dritten Schritt sollten die Haare mit einem Kamm gekämmt werden, der über seltene Zähne verfügt, denn Bürsten und Kämme mit häufigen Zähnen verursachen Elektrizität.

Der vierte Schritt ist die Anwendung eines beliebigen Serums oder Öls, das die Gesundheit der Haare erhält. Dieses Serum sollte Keratin enthalten, um Ihr Haar zu nähren und Ihnen Glanz zu verleihen.

Das Haar sollte auf natürliche Weise trocknen, ohne heiße Bürsten zu verwenden, da diese das Haar beschädigen, indem sie die Textur beschädigen.

Damit das Haar möglichst glänzend wird, empfiehlt es sich, eine Maske aus Milch und Honig herzustellen, indem man beides so lange vermischt, bis eine Masse entsteht, die nach dem Auftragen ein bis zwei Stunden auf dem Haar verbleiben sollte.

Eine weitere Maske, die als gesund für das Haar gilt, ist die mit Papaya- und Olivenöl. Da Bananen reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind, nähren sie das Haar, während Olivenöl es mit Feuchtigkeit versorgt. Nach dem Auftragen sollte diese Maske etwa 30 Minuten bis eine Stunde auf dem Haar bleiben.

Auch Eier sind gut für die Haare, besonders in Kombination mit Olivenöl. Wie die Bananenmaske sollte auch die Maske mit Olivenöl nach dem Auftragen 30 Minuten bis eine Stunde lang auf dem Haar belassen werden.

Die nächste Maske ist die mit Aloe Vera, die ebenfalls eine halbe bis eine Stunde lang aufbewahrt wird. Diese Maske hilft, die Haarkutikula zu entspannen und sie zum Leuchten zu bringen.