Kultur

„Liebe mich, ohne mich zu kennen“ als universeller Aufruf zur Liebe

Hinter dem farbenfrohen Cover, auf dem vor allem Rot dominiert, hat Drenusha Zajmi-Hoxha über 70 Gedichte zusammengestellt, die neben über 70 Gemälden stehen. „Ich liebe dich, ohne dich zu kennen“, lautet der Titel des neuesten Buches der Autorin Zajmi-Hoxha, das zu den acht neuen Titeln gehört, die Botimet KOHA den Lesern während der im letzten Monat organisierten Minimesse vorgestellt hat. Der Autor aus Prizren hat das Buch, in dem die Gedichte und Gemälde entstanden sind, als poetisches Album betitelt, was als weltweiter Aufruf zu einer stärkeren Verteilung der Liebe zwischen den Menschen verstanden wird. Zajmi-Hoxha entdeckte seine Leidenschaft für die Malerei in den letzten Jahren und beschloss, sie mit der Poesie zu verbinden, die er seit fast zwei Jahrzehnten kreiert. Außerdem trägt sie mit Gedichten, die Teil von Schulbüchern sind, zur Kinderliteratur im Kosovo bei und hat bisher drei Bücher für Kinder veröffentlicht: „Trage die Welt mit einem Lächeln“, „Eco Librus und die Mission, den Planeten zu retten“ und das Buch „Sag der Welt, dass ich dich liebe“. Sie zeigt, dass das Gefühl, das sie der Poesie verdankte, nach der Veröffentlichung anderer Bücher auch der Auslöser für das Buch „Ich liebe dich, ohne mich zu kennen“ war.

„Meine Gedichte in diesem Buch wurden im Laufe von zwei Jahrzehnten geschrieben, und jetzt ist dieses Buch an der Reihe, weil ich in gewisser Weise meiner Poesie gegenüber in der Schuld stehe, weil ich sie vernachlässigt habe“, sagt Zajmi-Hoxha .

Drenusha Zajmi-Hoxha hat einen Teil des Kellers des Hauses in ein Atelier verwandelt, das sie mit Gemälden füllt. Er forderte sich zunächst in der Malerei durch Punktkunst heraus. Von Tag zu Tag sieht er die Malerei mehr und mehr als eine Verbindung zur Poesie und betrachtet sie als den Ausdruck von Gedanken und Worten durch Farben auf Stoff.

„Da ich mich auch mit Malerei beschäftige, kam mir die Idee, die Monotonie des Buches mit Bildern aufzulockern. Die Bilder sind nicht genau für jedes Gedicht gemacht, aber ich habe versucht, sie anzupassen und am Ende ist natürlich eine interessante und besondere Zusammenstellung herausgekommen. „Ich freue mich sehr, dass KOHA Publications dem Buch eine gute Qualität verliehen hat und finde, dass es ziemlich einzigartig geworden ist“, sagt der Autor aus Prizren.

Bild