DIE WELT

Griechenland: Drei Tote nach dem Zusammenstoß des Bootes mit Migranten

Griechenland - Boot - Unfall - Einwanderer

Foto: Associated Press

Drei Mädchen kamen ums Leben, 16 weiteren Menschen gelang die Flucht, nachdem ein Boot mit Migranten auf der ostgriechischen Insel Chios mit Felsen kollidierte. 

Griechische Beamte gaben bekannt, dass 14 Menschen, darunter zwei Männer, vier Frauen und acht Kinder, von der Küstenwache in einem Gebiet im Nordosten der Insel, etwa 20 Kilometer von der türkischen Küste entfernt, gerettet wurden.

Zwei weitere Männer wurden ebenfalls am Ufer gefunden.

Beamte der Küstenwache teilten der Associated Press mit, dass drei ihrer Patrouillenschiffe in die Gegend fuhren, um nach weiteren möglichen Überlebenden zu suchen, während das Boot vermutlich gesunken sei.