Arber

Osmani und Siljanovska-Davkova diskutieren über die Vertiefung der Zusammenarbeit

Vjosa Osmani und Gordana Siljanovska-Davkova

Die Präsidentin des Kosovo, Vjosa Osmani, traf sich am Donnerstag kurz vor dem Gipfel der südosteuropäischen Länder (SEECP) mit der Präsidentin Nordmazedoniens, Gordana Siljanovska-Davkova.

Osmani schrieb auf Facebook, dass er Siljanovska-Davkova zu ihrem Amtsantritt gratulierte und fügte hinzu, dass sie über bilaterale Beziehungen und eine Vertiefung der Zusammenarbeit gesprochen hätten.

„Am Vorabend des Gipfeltreffens der südosteuropäischen Länder (SEECP) traf ich die Präsidentin Nordmazedoniens, Gordana Siljanovska-Davkova. „Ich habe der Präsidentin noch einmal zu ihrem Amtsantritt gratuliert, während wir auch die bilateralen Beziehungen zwischen Kosovo und Nordmazedonien sowie die Vertiefung der Zusammenarbeit zum Wohle der Bürger unserer beiden Länder besprochen haben“, heißt es in ihrer Mitteilung.

Osmani ist zum Gipfel in Skopje, wo die Vertiefung der Zusammenarbeit mit regionalen Ländern und internationalen Partnern besprochen wird. Das Präsidialamt hat angekündigt, dass der Gipfel als Gelegenheit genutzt wird, Frieden, Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Entwicklung in der Region zu gewährleisten.

„Während ihres Aufenthalts in Skopje wird Präsidentin Osmani auch weitere Treffen abhalten“, heißt es in dem Kommuniqué.