Arber

Kurti in Wien: „Perspektive in der EU“ reicht nicht, es braucht einen beschleunigten Prozess

Der Premierminister des Kosovo, Albin Kurti, sagte am Donnerstag, dass der Westbalkan einen beschleunigten Prozess für den Beitritt zur Europäischen Union benötige.

Kurti sprach auf dem Gipfel der Sozialdemokraten für den Westbalkan, der in Wien, Österreich, stattfindet.

Der Chef der Exekutive des Kosovo gratulierte der EU, die auf dem Tirana-Gipfel ihr Engagement für die Mitgliedschaft des Westbalkans bekräftigt habe.

„Wir brauchen einen beschleunigten Prozess zur EU-Mitgliedschaft, ‚Perspektive in der EU‘ reicht nicht aus.“ „Es ist schwierig, Menschen zu mobilisieren, wenn es keine klaren Fristen für die Mitgliedschaft gibt“, sagte er.

Kurti betonte, dass die EU-Mitgliedschaft ehrgeiziger angestrebt werden müsse.

„Jetzt ist es an der Zeit, den Expansionsprozess zu beschleunigen, mit mehr Initiativen und Investitionen in der Region, die den Menschen zugute kommen“, fügte Kurti hinzu.

Der Premierminister des Kosovo wird vom Bürgermeister von Gjilan, einst Mitparteimitglied der Vetëvendosje-Bewegung, Alban Hyseni, in die österreichische Hauptstadt begleitet.